. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

Resorts

zurück

Sunset Dive Resort Bohol

Lage/ Anreise
Ihr Ziel-Flughafen ist der internationale Flughafen der Insel Cebu. Dort wird Sie ein Mitarbeiter des Sunset Dive Resorts persönlich in Empfang nehmen und bis ins Sunset Dive Resort auf Bohol begleiten. Von Cebu aus geht es mit einer Schnellfähre zum Hafen von Bohol und von dort aus mit dem Taxi-Van auf direktem Weg ins Resort. Das Sunset Dive Resort kümmert sich bei Ihrer Ankunft in Cebu um Ihr Gepäck, alle erforderlichen Gepäckgebühren, Fährtickets sowie Transportfahrzeuge. Genießen Sie die ersten Eindrücke der philippinischen Kultur und erholen Sie sich von Ihrem Flug.

 

Anlage/ Resort
Das Sunset Dive Resort ist ein kleines, familiär geführtes Resort der gehobenen Mittelklasse unter deutscher Leitung. Es gibt fünf massiv gebaute Bungalows mit dazugehöriger Echtholzeinrichtung sowie eine eigene Tauchbasis. Auf der paradiesischen Insel Bohol liegt das Resort in einer Bucht zwischen den Gemeinden Guindulman und Anda. Erleben Sie den bezaubernden Blick auf die bizarre Bergelandschaft im Hintergrund sowie auf das weite blaue Meer unterhalb der Anlage. Entlang der Küste befinden sich 14 verschiedene Tauchplätze, von denen jeder individuell und wunderschön ist.

 

Das Sunset Dive Resort kann zurzeit maximal 10 Gäste beherbergen, welche aus Überzeugung mit einem exotischen Lächeln und einem freundlichen und familiären Service bedient werden. Auf Grund der überschaubaren Größe ist das Resort flexibel und kann somit speziell auf einzelne Gästewünsche eingehen. Ruhe, Entspannung und Gelassenheit finden Sie nicht nur bei Ihren atemberaubenden Tauchgängen, sondern auch auf der Terrasse ihres Bungalows, von der Sie bei einem Cocktail den Sonnenuntergang genießen können.

 

Das Resort verfügt außerdem über eine große Restaurant-Terasse mit kostemlosen WiFi Zugang. Ein großzügiger Jacuzzi, einen Chill-Out Ecke sowie vier Sonnenliegeplätze laden zum Entspannen ein. Von nahezu überall hat man direkten Blick auf das Meer, die Bergkette im Hintergrund sowie die fantastischen Sonnenuntergänge.

 

    

Verpflegung
Auf der großen, überdachten Sonnenterrasse mit Blick auf das idyllische Meer serviert man Ihnen Vollpension, welche aus einem reichhaltigen Frühstück, Mittagessen, einem Nachmittagssnack sowie dem Abendessen besteht. Alle Gerichte werden täglich mit frischem Obst, Gemüse und Zutaten vom nahegelegenen Markt zubereitet. Viel Wert legt das Managment auf eine leichte, gesunde und abwechslungsreiche Kost. Die Mahlzeiten sind asiatisch und europäisch gehalten mit einem Einschnitt aus der philippinischen Küche. Vegetarier finden im Resort eine reiche Auswahl. An der Terrassen-Bar bekommen Sie den ganzen Tag über preisgünstige alkoholfreie und alkoholische Getränke wie Säfte, verschiedene Softdrinks, Milchshakes, Cocktails, Weine, Bier, u.v.m.

 

 

 Tauchbetrieb
Die Tauchbasis liegt unterhalb des Resorts und wird mit 2 Bauer-Kompressoren und einer Nitrox-Station betrieben. Alle 12-Liter-Alu-Tanks sind mit einem DIN-Ventil ausgerüstet, INT-Adapter stehen aber jedem Taucher kostenlos zur Verfügung. Leihausrüstung in handelsüblichen Größen, Computer sowie Tauchlampen stehen zum Verleih gegen ein Entgelt zur Verfügung. Sehr viel Wert legt das Resort auf saubere und trockene Luft, daher bekommt jeder Taucher kostenlos eine Flasche frisches Wasser mit auf das Boot.

 

Das Resort verfügt über zwei Tauchboote, welche alle Tauchplätze in 2 bis 35 min. erreichen können. Riff-, Schnecken- und Fischbestimmungsbücher für den "Tauchgang-danach“ liegen im Resort für jeden Interessierten aus. Sauerstoff, Erste-Hilfe-Koffer sowie das dazu gehörige Equipment steht im Notfall zur Verfügung. Das Resort heißt alle zertifizierten Taucher, vom Beginner bis zum Tauchlehrer “Herzlich Willkommen“.

 

 

Bootstauchgänge
Das Resort bietet täglich zwei Bootstauchgänge pro Tag an, sowie einen Nacht- bzw. Early-Morning-Tauchgang am eigenen Hausriff nach kurzer Absprache vor Ort. Bei dem ersten Bootstauchgang wird einer der Divecrew (Divemaster) mit einem ausführlichen Bootsbriefing beginnen sowie allgemeine Richtlinien erklären. Bei den darauf folgenden Tauchgängen können die Buddyteams ihr individuelles Tauchprofil selbständig tauchen. Im Regelfall ist ein Guide mit auf dem Boot, an den man sich gerne anschließen kann.

 

Hausrifftauchgänge
Hausrifftauchgänge können am Tag oder in der Nacht in individueller Planung über den Tag hinweg im Buddyteam gestartet werden. Nacht-Tauchgänge werden am eigenen Hausriff durchgeführt, können nach Absprache aber auch zu anderen Tauchplätzen führen. Ein Tauchguide kann hier gegen eine Gebühr gebucht werden. Service: Damit jeder Taucher den Tauch-Tag entspannt beginnen sowie auch beenden kann, bieten die Mitarbeiter der Tauchbasis jedem Tauchgast, gegen eine geringe Gebühr an, das Equipment (Jacket und Flasche, ohne Blei) durch einen Träger über die Treppe zum Boot hin und zurücktragen zulassen.

 

 

Tauchplätze
Die 14 verschiedenen Tauchplätze ziehen sich entlang der 14 km langen Küste von Guindulman nach Anda und sind ein "Gedicht" für Unterwasser-Fotografen, jene, die es noch werden wollen oder für Taucher, welche einfach "Entdecken und Staunen" wollen. Getaucht wird zum großen Teil an Steilwänden in einer Tiefe von 2 bis 35m. Einige dieser Tauchplätze weisen kleine Grotten und Höhlen vor, andere hingegen sind durch Sandplätze unterteilt. Selbst die Riffdächer der Tauchplätze sind mit vielen Felsen ausgelegt, die zum Suchen einer Vielzahl von Meeresbewohnern einladen. Alle Tauchplätze weisen einen tollen, gesunden und überragenden Bewuchs von tausenden Weich- und Hartkorallen, Schwämmen sowie hunderte von Anemonen mit den dazugehörigen Clownfischen auf.

 

Der Fischbestand in dieser Region ist einmalig: Von Schwarmfischen wie Barrakudas, über Schulen von Wimpelfischen, Regenbogen-Lippfischen, Makrelen bis hin zum Walhai, welcher in den Monaten Dezember bis Mai in diesem Gebiet hin und wieder vorkommt. In den Steilwänden selbst findet man alles, was das Makro-Herz begehrt, wie unter anderem Pygmaen-Seepferdechen, Mandarinfische, viele Arten von Schnecken, Garnelen, Schildkröten, Seeschlangen, Drachenköpfe, Korallenbarsche sowie Frogfische, Fetzen-Geisterfische, Imperatorgarnelen, Skeletons, Candy-Craps, Deko-Krebse und viele mehr. An den sandigeren Plätzen wird man auf Sandaale, Pegasusfische, Pfauenknurrhähne und anderes kleines Getier treffen. Am Hausriff und speziell in der Nacht, findet man hier eine Vielzahl von kleinen Krebsen, Schnecken, Garnelen sowie Muränen, Krokodilfische, Frogfische und den Blaupunktoktopus.

 

Zum Schluss: Alle Tauchplätze sind relativ einfach zu betauchen, da immer mit der Strömung getaucht wird, welche als leicht bis mittel stark beschrieben werden kann. Das Tauchboot befindet sich immer in Sichtweite und folgt den Tauchern unauffällig an der Oberfläche.