. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

Resorts

zurück

Pintuyan Beach Resort

Das Pintuyan Dive Resort liegt im Süden von Leyte. Die kleine Anlage verfügt über vier Standard-Bungalows, einen größeren Familien-Bungalow und drei Apartments für Einzelbelegung. Alle Zimmer sind mit Doppelbett, WC, Dusche mit Warmwasser, Fön und einer Veranda mit Sitz- und Liegemöglichkeiten ausgestattet. Ein großer Süßwasserswimmingpool, ein Spa, ein sehr großzügig gestaltetes Restaurant samt Bar und die gute ausgestattete Tauchbasis runden das Angebot für den perfekten Urlaub ab.

 

Lage/Anreise 
Das Pintuyan Dive Resorts liegt ganz im Süden der Insel Leyte, östlich von Cebu. Der nächstgelegene Ort Pintuyan ist etwa einen Kilometer entfernt und innerhalb von 15 Minuten zu Fuß zu erreichen. Direkt an das Resort grenzt ein schöner Kies-Strand. Die Anreise erfolgt über den internationalen Flughafen von Manila oder Cebu. Je nach Flugzeiten kann es sein, dass eine Zwischenübernachtung in Manila notwendig ist. Nach dem internationalen Flug, Von dort aus geht es per Inlandsflug nach Tacloban auf Leyte. Der anschließende PKW-Transfer Richtung Süden zum Resort dauert zirka drei Stunden.

 

Anlage/Resort
Das 2010 eröffnete kleine Resort steht unter sehr familiärem, deutschem Management. Drei Apartments im Hauptgebäude und fünf schöne Bungalows verteilen sich im tropischen Garten. Zwischen Palmen befindet sich der Süßwasserpool, der von Sonnenliegen und Hängematten umgeben ist und zum Relaxen einlädt. Mit einer Tiefe von bis zu 3m wird hier auch ein Teil der Tauchausbildung durchgeführt. Der stilvoll angelegte Bar- und Restaurantbereich direkt am Meer mit einer ansprechenden großen Terrasse ist Treffpunkt der Anlage. In dem großzügigen Bereich kann man nicht nur sehr gut essen, sondern auch auf einem Flatscreen mit DVD Videos oder Fotos ansehen am Abend entspannen. Service wird im Resort groß geschrieben, ob es sich um den Transfer, Strandtücher oder den  kostenfreien Wäsche-Service handelt. Friseurbesuche sind ebenso möglich wie kostengünstige philippinische Massagen, die sehr atmosphärisch im Massagehaus direkt am Wasser durchgeführt werden. Das Resort verfügt über Internet per WLAN. Tauchen ist ganz klar die beliebtesten Aktivitäten vor Ort, aber auch Wander-Touren stehen mit auf dem Programm. Ausflüge zum Pintuyan Wasserfall, zu den Tropfsteinhöhlen nach Surigao und viele Weitere sind auf Anfrage möglich. Wer die schöne Umgebung mit typisch philippinischen Dörfern auf eigene Faust erkunden möchte, kann sich günstig ein Moped ausleihen.

 

Unterbringung/Verpflegung
Insgesamt fünf frei stehende und im landestypischen Stil errichtete Bungalows beherbergt die kleine Anlage. Diese sind ausgestattet mit einem Doppelbett oder 2 Einzelbetten, Bad mit Warmwasser-Dusche, WC und Fön und einer schönen Terrasse mit Sitz- und Liegegelegenheiten. Alle Bungalows haben Blick aufs Meer. Klimaanlage gibt es gegen Aufpreis. Drei Apartments mit kleiner Terrasse liegen im oberen Stockwerk des Hauptgebäudes und sind hauptsächlich für Einzelpersonen gedacht. Das Stromnetz ist nach deutschem Standard gebaut, daher ist kein Adapter notwendig. Wertsachen können im Resort-Safe untergebraucht werden.
Vom großzügigen Bar- und Restaurantbereich mit großer Außenterrasse kann man in gemütlicher Atmosphäre wunderschön aufs Meer blicken und die Sonnenuntergänge beobachten. Täglich werden zwei Mahlzeiten, ein umfangreiches Frühstück und das Abendessen, serviert. Am Nachmittag gibt es auch Kaffee, Kuchen und kleine Snacks. Die Küche bietet eine Vielzahl von philippinischen, asiatischen und europäischen Speisen an. Als Special stehen auch gesellige Grillabende an. Die Bar lädt zu köstlichen Shakes, erfrischenden Cocktails, Deko-Bier und Kaffee ein.

 

Tauchgebiete
Die abwechslungsreichen Tauchgebiete sind ideal für Anfänger. Aber natürlich kommen auch Fortgeschrittene und Profis rund um Leyte auf ihre Kosten. An den unterschiedlichen Tauchplätzen begegnet man skurrilen Lebewesen wie Anglerfischen, Geisterfetzenfischen, Mimikry - Oktopoden, Pygmäen - Seepferdchen und ausgefallenen Nacktschnecken. Direkt vor der Tauchbasis findet sich ein schönes Hausriff. Beginnend flach fällt es nahezu bis ins Unendliche ab. Es ist zum größten Teil mit Steinkorallen, kleinen Schwämmen, Seescheiden und Gorgonien bewachsen, die man in einer Tiefe zwischen 3 und 25 Meter findet. Schnecken, Fangschrecken- und Krebse, Krabben, Anglerfische, Anemonenfische, Riffbarsche, Blaupunkt-Stechrochen, Füsiliere, Skorpionsfische, Steinfische, Feuerfische, Geisterpfeifenfische, Röhrenaale und Muränen tummeln sich hier. Für Nachttauchgänge ist das Hausriff ideal geeignet. Januar bis Mai können mit etwas Glück direkt hier auch Walhaie hier zu sehen sein. Die meisten Walhaie und Mantarochen sieht man auf der Westseite der Insel. Dort gibt es auch schöne Steilwände, sowie flache Tauchgebiete.
Manglit ist ein Tauchplatz, der sowohl für Anfänger als auch erfahrene Taucher geeignet ist. Steinkorallen, Weich und Lederkorallen, sowie Schwämme, Seescheiden und Gorgonien bewachsen ihn in einer Tiefe zwischen 10 bis 30 Metern. Hier trifft man oft auf Schnecken, Oktopusse, Anemonenfische, Riffbarsche, Füsiliere, Skorpionsfische, Feuerfische, Muränen und Kaiserdoraden. Die Napantao Steilwand ist bewachsen mit großen Gorgonien, schwarzen Korallen und einer riesigen Auswahl an bunten Schwämmen und Weichkorallen. Der Tauchplatz liegt in einem Naturschutzgebiet und zählt zu einem der besten Tauchplätze der Philippinen. Sehr viel Fisch zum Beispiel Füsiliere, viele Lippfische, Barsche, Anglerfische, Drachenköpfe, Falterfische, Kaiserfische, Mitternacht Schnapper, Titan- Trigger Fische, Pygmäen Seepferdchen, Schildkröten und hin und wieder auch Thunfische gibt es zu beobachten.

 

Tauchbasis/Tauchbetrieb
Die Tauchbasis befindet sich direkt in der Anlage und steht ebenfalls unter der Leitung des Deutschen Ralf Jockel, der mit seinem Team für einen angenehmen und professionellen Tauchablauf sorgt. Neben einem großen Trockenbereich für das Equipment stehen drei große Spülbecken und zwei Duschen bereit. Die Basis verfügt außerdem einige wenige Leihausrüstungen. Aluflaschen mit 12 oder 15 Litern (DIN Anschluss, INT-Adapter vorhanden) sind ausreichend vorhanden. Nitrox wird kostenlos angeboten.
Auf dem Programm stehen Tauchgänge am Hausriff, Early-Morning und Nachttauchgänge, sowie Bootstauchgänge. Bootsausfahrten werden entweder mit einem Tauchgang oder 2 Tauchgängen absolviert. Darüber hinaus gibt es auch Ganztagesausflüge. Für längere Tauchausflüge steht eine große Banka für bis zu 10 Personen, für nähere Spots ein Schlauchboot mit Außenborder zur Verfügung. Tauchausbildung nach PADI- und CMAS-Richtlinien werden vom Anfänger bis hin zum Tauchlehrer-Assistent durchgeführt.

 

Unsere Meinung 
Wer eine tolle Betreuung mit familiärer Atmosphäre, die Nähe zu den besten Spots der Insel, Entspannung und Ruhe sucht, der ist hier richtig aufgehoben.