. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

Norwegen/Arktis & Antarktis

Wie wäre es mit Orcas in Norwegen zu schnorcheln oder mit Pinguinen und Seelöwen im Polarmeer zu tauchen? Bei diesen sehr speziellen Reisezielen mit Epeditionscharakter u.a. zu abgelegenen Polarregionen, wo bisher wenige Menschen ihren Fuß hingesetzt haben, kooperieren wir mit unserem langjährigen Partner Waterproof Expeditions. Wir beraten gerne auch über diese besondere Destinationen!

Das Waterproof Expeditionsteam hat über 15 Jahre Erfahrung im Polartauchen. Es wurden zahlreiche Forschungsreisen ins Polargebiet organisiert und durchgeführt und sie  gehörten zu den Ersten, die Tauchexpeditionen in die Antarktis und Arktis unternahmen. An Bord werden die Tauchgänge von Polartauchguides geführt. Sie verfügen über große Erfahrung aus zahlreiche Extremsituationen in diesem Bereich. Sie sind darauf geschult, stets die besten Tauchplätze zu suchen und haben dabei immer die unvorhersehbaren Wetter- und Eisbedingungen im Hinterkopf. Diese Reisen sind nichts für Anfänger. Es wird vorausgesetzt, dass Sie ein erfahrener Taucher sind und das Kaltwassertauchen gewöhnt sind.

 

 

Die angefahrenen Tauchplätze sind sehr unterschiedlich: Flaches Eistauchen, Steilwände oder gestrandete Eisberge stehen auf dem Programm. Die Kombination von Sonnenlicht und den ungewöhnlichen Eisformationen bieten eine überwältigende, sich ständig verändernde Variation von Farben und Formen. Schnorcheln oder Tauchen entlang der Eisschollen ist sehr beeindruckend. Ein Taucher wird niemals die verschiedenen Blauschattierungen vergessen. Die Polartauchgebiete bestehen nicht nur aus Eis, sondern bieten auch ein interessantes Unterwasserleben wie z.B. Kelp Wälder, Seeschnecken, Krabben, Mollusken, diverse Plattfische, Quallen, Seeigel und Seesterne. Im Wasser der Antarktis und Arktis kann man Seescheiden, Lobster, verschiedene Seesterne, Spinnenkrabben, Weichkorallen, Anemonen, Vielborster und Katzenhaie entdecken. In der Antarktis kann man mit Seehunden und Pinguinen, sowie mit dem furchtlosen Seeleopard tauchen. Auch in Svalbard/Spitzbergen trifft man beim Tauchen Seehunde an. Nahe der Insel Moffen kann man Walrösser vom Schlauchboot aus beobachten. Die Anwesenheit von Polarbären und Walrössern führt dazu, dass die Guides immer mit Gewehren ausgerüstet sind, um die Sicherheit der Taucher nicht zu gefährden. Nördlich und östlich von Spitzbergen wird in den Kelpwäldern getaucht, wo Seeanemonen, Seesterne, Seegurken, Shrimps und jede Menge Fische zu Hause sind.

Neben abwechslungsreichen Tauchgängen werden den Gästen auch spannende Landgänge angeboten. Das Schlauchboot steht immer für die Nicht-Taucher bereit, denen der Sinn nach einem Spaziergang oder einer Photo-Session an Land steht. Die atemberaubende Natur der antarktischen Inselwelt mit ihren starken Farben, Stimmungen und Natur ist ein Paradies für Taucher, Abenteurer, Naturfreunde und Fotografen. Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in der Gesellschaft von tausenden von Pinguinen, können Wale und Seehunde beobachten, oder einfach mit den Schlauchbooten die Eisberge erkunden.

Die Routen werden an die sich ständig ändernden Wetter- und Eisbedingungen angepasst. Das Programm ist nicht fest, damit Tierbeobachtungen und andere einmalige Chancen wahrgenommen werden können.