. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

Yap

Wollten Sie schon immer mal Mantas sehen? In Yap haben Sie die größte Chance, auf Ihrer Tauchreise den gutmütigen Teufelsrochen zu begegnen.

Bekannt, als das mysteriöse Land des Steingeldes, ist Yap die traditionellste Insel aller Mikronesischen Insel. Stein Geld wird auch heute noch als Tauschwährung in Yap benutzt. Während diese riesigen Steinräder selten Ihren Standort wechseln, ändern sich jedoch die Besitzer durch Heirat oder durch andere Traditionen. Steingeld wurde vor hunderten von Jahren in Palau abgebaut und in Ausleger Kanus nach Yap transportiert. Ihr Wert wurde nicht nach Größe festgelegt, sondern wie mühsam es war die „Münze“ nach Yap zu befördern. Sie werden in Steingeld Banken aufbewahrt und die Einwohner Yap’s wissen, wer jede der Münzen besitzt und die Geschichte der Münzen.

           

Bei einer Tauchreise nach Yap werden Sie feststellen, dass die Einwohner von Yap warm und freundlich sind, aber auch sehr schüchtern. Als ein Zeichen von Respekt warten jüngere Leute bis sie von einer älteren Person angesprochen werden um sich mit ihnen zu unterhalten. Diese Regel gilt auch für Besucher. Winken Sie einfach und sagen Hallo und die Antwort wird ein warmes Lächeln sein. Traditionelle Kleidung ist üblich in Yap. Wenn Sie in Yap das Flugzeug verlassen, werden Sie von Männern in „Thuus“ und Frauen in farbenfrohen Hibiskusröcken begrüßt. „Oben ohne“ ist ganz normal in Yap, aber Frauen sind dazu verpflichtet Ihre Hüften zu bedecken. Für die Damen bedeutet das, keine kurzen Hosen in Yap. Männer tragen geflochtene Handtaschen, da der Thuu keine Taschen für Ihre Betelnuesse und Anderes hat.

Yap ist eine wundervolle Kombination aus Vergangenheit und Gegenwart und ein Tauchurlaub zeigt ihnen die Harmonie der antiken Kultur und dem neuen Jahrtausend.