. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

Truk Lagoon / Chuuk

Truk ist durch die große geschütze Lagune ein idealer natürlicher Hafen, daher wurde von den Japanern im 2. Weltkrieg hier ihre größte Marinebasis im Pazifik aufgebaut. Im Februar 1944 haben die USA die Flotte auf Ihrem Vormasch angegriffen. Durch die „Operation Hailstone“ wurde die japanische Flotte durch Luftangriffe fast komplett zerstört. Darurch liegen heute mehr als 60 Schiffswracks in der Lagune, Wissenschaftler haben 40 Schiffe und diverse Flugzeuge entdeckt. Die Wracks der Lagune von Truk sind ein offizielles Unterwasser Museum.

           

In der Zwischenzeit sind die Wracks zu schön bewachsenen künstlichen Riffen geworden und es gibt noch viele Kleinigkeiten zu bewundern, hier wird strengstens darauf geachtet, dass nichts von den Wracks entfernt wird. Alle Wracks befinden sich alle in der großen Lagune von Truk und liegen, fast ausnahmslos, in gut betauchbaren Tiefen von 15 bis 40 Metern. Die geschützte Lage in der Lagune erlaubt das ganze Jahr über schönes und sicheres Tauchen, Strömungen sind fast nicht vorhanden. Eine Dekokammer befindet sich auf der Hauptinsel Weno. Truk ist der weltweit beste Platz zum Wracktauchen, ein Muss für jeden Wrackliebhaber.