. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

Palau

Mehr als 450 Meilen entfernt von den Philippinen und umschlossen von der endlosen Weite des Pazifischen Ozeans, findet sich Palau eine einzigartiges, isoliertes Archipel, entstanden durch Abgeschlossenheit und tropische Artenvielfalt. Palau ist die westlichste Inselgruppe einer Region, die als Westliche Carolinen bezeichnet wird. Diese ist  wiederum Teil einer größeren Region, nämlich Mikronesiens. Die Nationen des Gebietes von Mikronesien umfassen auch das US Territorium Guam, den Commonwealth der nördlichen Marianen, die Republik der Marshall Inseln, die Vereinigten Staaten von Mikronesien (zu denen auch Yap gehört) und die Republik Palau. 
Während des 2. Weltkrieges griffen die Vereinigten Staaten die Japanische Militärbasis auf Palau an. Am 30. und 31. März 1944 starteten sie den Luftangriff „Desecrate I“, dessen Resultat die „Verlorene Flotte der Rock Islands“ ist, die Japanischen Schiffswracks, die wir heute auf Ihrer Tauchreise betauchen können. Der Krieg löschte die Stadt Koror auf der Hauptinsel vollständig aus, schädigte die Riffe um Palau herum und hinterlies einen Friedhof aus Schiffen und Knochen im Blau des Pazifiks.


           

Palau ist eine einzigartige Oase fürt Ihre Tauchreise und die westlichste Inselgruppe einer Region, die als Westliche Carolinen bezeichnet wird. Diese ist  wiederum Teil einer größeren Region, nämlich Mikronesiens. Palau besteht aus über 350 Inseln und wird als eines der Naturwunder der Erde angesehen. Das berühmteste Naturschutzgebiet, in dem überhaupt keine Menschen zugelassen werden, sind die 70 Inseln des „Wildlife Preserve“ , der Teil Palaus der auf all den Luftaufnahmen zu sehen ist. Ein großes Barriere-Riff umschließt die Rock-Islands genauso wie die meisten Inseln Palaus. Koror mit einer Länge von 5,6 km ist die Hauptstadt, bestehend aus vier kleinen Inseln, die mit Brücken miteinander verbunden sind. Alle Inseln sind immer noch übersät mit Relikten aus dem 2. Weltkrieg wie z.B. rostigen Panzern, überwuchert von tropischem Gras und Blumen. Vor über 60 Jahren, während des zweiten Weltkriegs, war Palau eine wichtige japanische Militärbasis.  Heute ist Palau, das bekannt ist für diese schönen Lagunen und ihre außerordentliche Meeresbiologie, eine geschützte Ruhestätte für diese japanischen Wracks. In Koror leben auch etwa die Hälfte der ca. 17.500 Einwohner von Palau, hier können sich auf ihrer Tauchreise auch Nachts sicher bewegen. Aber auch über Wasser gibt es viel zu entdecken u. a. 142 Vogelarten, 1260 Pflanzenarten und Highlights wie die seltene wilde Orchidee und die Cicada-Palme. Entdecken sie Höhlen wie z. B. die Fledermaus-Höhle oder verlassene japanische Festungen, den Mandarin-Fisch-See, machen sie eine Landtour durch den Regenwald zu den Wasserfällen und dem versunkenen Dorf.

Anreise

Die Anreise von Deutschland nach Palau, Yap und Truk Lagoon kann über die Philippinen (Manila) erfolgen.  Auf der Anreise und Abreise muss man meistens einmal in Manila übernachten. Eine weitere Möglichkeit ist die Anreise mit China Airlines über Taipeh. Gern suchen wir, die für Sie passende Flugverbindungen heraus, sprechen Sie uns einfach an. 
Obwohl es manchmal von September bis November mehr regnet, hat diese „Regenzeit“ keinen definitiven Anfang oder Ende. Tauchen kann man immer und die Lufttemperatur beträgt immer ca. 24 ° C, die durchschnittliche Wassertemperatur beträgt warme 28 ° C.

Bitte beachten: Bei der Ausreise wird eine Gebühr von US$ 20,-- fällig.



Tauchen/Tauchgebiete

Ca. 1.500 verschiedener Fischarten und 700 Korallen- und Anemonenarten machen Palau praktisch zu einem Zentrum der Artenvielfalt für Ihre Tauchurlaub. Daruch ist es praktisch unmöglich sich bei einem Tauchgang in Palau zu langweilen, denn egal wohin man sieht, es gibt überall etwas Neues und Unerwartetes. Es gibt kaum Tauchgänge, bei den man keine Haie sieht (graue Riffhaie, Schwarzspitzenriffhaie, Weißspitzenriffhaie und gelegentlich Bullenhaie, Leopardenhaie und Hammerhaie), manchmal so viele, dass man sie nicht mehr zählen kann. Ebenso gibt es ein große Anzahl von Schildkröten (Hawksbill, Grüne Schildkröten, Olive Ridley Schildkröten, Lederrückenschildkröten und Loggerhead). Regelmäßig trifft der Taucher auf Büffelkopfpapageifische und riesige standorttreue Napoleons die ihn extrem nahe herankommen lassen. Erleben Sie Palaus Population von Manta-Rochen, Feuerfische und die normalerweise äußerst seltenen und farbenfrohen Mandarin-Fische. Ebenso weitere Unterwasser-Highlights wie Sepias, Muränen, Hummer, Adlerrochen und Delfinen sowie Schwärme von Barracudas, Großaugentrevallys , Neonfussiliere, Schwarze Schnapper und farbenfrohe Anthisias. Brilliant gefärbte Clownfische in pulsierenden Anemonen, aber auch Großfische wie Großaugen- und Gelbflossenthunfische sowie Marlins sind ebenfalls alltäglich bei den Tauchgängen. Palau ist einer der letzten Plätze auf der Welt wo man nochauf einer Tauchreise noch die Chance hat mit Seekühen zu tauchen. Man kann hier auch Salzwasserkrokodile und (nicht-angriffslustige) Seeschlangen finden. Und natürlich, das biologische Wunder von Palau, den Jellyfish-Lake, in dem Millionen der Mastigias-Quallen leben, die kein Gift mehr haben. Hier findet jeder Taucher etwas, was ihn begeistern wird.  Ein absolutes Muss an Tauchspots ist Blue Corner, Chandelier Cave, Big Drop Off, Jellyfish Lake und Blue Holes. Sie finden hier Traumspots, welche aber durch meist sehr starke Strömung doch eher für Fortgeschrittene geeignet sind. 

Von Dezember bis Februar ist die beste Zeit für Mantas. Man weiß nicht genau warum, aber in dieser Zeit sieht man wesentlich mehr als sonst.
Von Februar bis Mai zieht es hunderte von Haien zur Paarung nach Palau. Die jährliche „Shark Week“ bietet eine einmalige Gelegenheit dieses einzigartige Spektakel hautnah mitzuerleben.
Von August bis September sieht man große Schwärme junger Haie (20-50 cm lang), manchmal bis zu 100 Stück. Tauchplätze wie Ngerchong Outside, Turtle Wall, German Channel & Wall, sowie Short Drop Off sind die beliebten “Kindergärten”.
Von Juni bis Juli hat man die besten Sichtverhältnisse in der Lagune und daher einmalige Bedingungen fürs Wracktauchen.


Tauchbasen

Auf Palau gibt es zwei große Tauchbasen Fish´n Fins und Sam´s Tours.

 

 

Fish´n Fins


Tauchbasis

Die 5 Sterne Tauchbasis steht seit 1988 unter der Leitung von Tova und Navot Bornovski und wird absolut professionell geführt und ist auch auf die Bedürfnisse europäischer Taucher eingestellt. Die Basis liegt direkt am Meer mit eigenem kleinem Hafen. Die bekannten Ocean Hunter Tauchkreuzfahrtschiffe gehören auch zur Basis.  Heiße Süßwasserduschen und speziell für die Tauchausrüstung entwickelte schonende Fiberglas-Becken und Kameraspülbecken  stehen für sie bereit. Der Trockenraum für ihr Equipment ist voll belüftet und wird auch durch einen Wachdienst rund um die Uhr bewacht. In dem integrierten Tauchshop finden sie vom T-Shirt, über Andenken, Bücher und Videos natürlich auch eine große Auswahl an Tauch- und Schnorchelausrüstung. Bar-ra-cu-da: Bar- und Restaurant mit herrlichem Blick auf die Rock Islands verwöhnt sie mit leckerer Mittelmeerküche und bietet täglich frischen Fisch. Auch kann hier sehr gut gefrühstückt werden. Email-Service & Internet werden ebenso angeboten, wie eine ganze Reihe an Ausflügen und Aktivitäten. So können sie ihren Tauchurlaub sehr abwechslungsreich gestalten.
Fish`n Fins verfügt auch über eine eigene Werkstatt. Die Wartung der Tauchausrüstung wird ausschließlich von zertifizierten Technikern vorgenommen.

 

Tauchbetrieb

Jeden Morgen werden die Gäste von ihrem Hotel abgeholt und nach dem Tauchen auch wieder zurückgebracht. Damit sie auf ihrer Tauchreise sicher, schnell und bequem an die Tauchspots kommen, stehen 6 sehr gut ausgestattete Tauchboote mit Überdachung und Stauraum für Dinge die trocken bleiben sollen für sie bereit. Getaucht wird in kleinen Gruppen, auch wird die Anzahl der Taucher auf den Booten limitiert. Mindestens ein Tauchguide pro Boot, häufig aber ein internationales Team von zwei Guides (mind. PADI Divemaster) begleitet die Tauchgänge. Es wird auf jeden Fall sehr auf Sicherheit geachtet. Die Guides und Kapitäne sind speziell ausgebildet, mit jeglicher Art von Tauch- und Bootsnotfällen umzugehen. Die nächste Druckkammer befindet sich in Koror.
Die Tauchrouten werden flexibel nach Wünschen der Gäste gestaltet. Eine Ganztagestour mit 2 bis 3 Tauchgängen beginnt ca. um 8:30 Uhr an der Tauchbasis, zu der man zwischen 15.30 und 17.30 Uhr zurückkehrt. Mittagessen gibt es nach dem zweiten Tauchgang in Form eines Picknicks an einem der Strände von Rock Islands. Tolle Möglichkeiten werden ihnen in ihrem Tauchurlaub auch bei einem Schnorchelaufenthalt an einem noch völlig erhaltenen, im flachen Wasser liegenden Flugzeugwrack geboten, oder unterziehen sie sich der traditionellen Behandlung „Milchstraße“. Die Einheimischen reiben sich in einer Lagune mit dem weißen Schlamm ein, also ein Palauanischer Schönheitssalon.

 

Tauchequipment

Getaucht wird mit 9 l, 12l und 15 l Alu-Tanks mit INT und DIN Ventilen. Nitrox (Nitrox 32 for free), Trimix, 100 % 02 u. Rebreather für zertifizierte Taucher stehen ebenfalls zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit auch komplettes Equipment im Paket, als auch einzeln in Top-Zustand zu leihen.

 

Unterwasserfotografie

Die Basis bietet auch den Verkauf von Filmen, Entwickeln, Vermietung von Digitalkameras und Filmkameras, sowie persönliche Tagesvideos an. Für Tipps und Tricks steht ihnen der Unterwasserkameramann und Fotograf Richard Brooks auf ihrer Tauchreise gerne zur Verfügung. Zum herunterladen ihrer Digitalbilder oder Videos auf CD oder DVD steht ein kostengünstiger Internetzugang bereit. Auch können sie ihre Bilder gleich vor Ort an einem hochwertigen Farbdrucker ausdrucken lassen. Ladestationen für ihre Kameras sind selbstverständlich auch vorhanden.

 

Tauchausbildung

Die PADI Kurse (Englisch, Deutsch, Französisch, Holländisch, Spanisch, Russisch, Japanisch, Philippinisch und Hebreisch) vom Beginner bis Tauchlehrer werden im „Klassenzimmer“ abgehalten, welches sich am Dock befindet, mit herrlichem Ausblick auf Rock-Islands. Auch Kindertauchen (Bubblemaker ab 8, Junior Open-Water ab 10 Jahren) und Bedindertentauchen wird angeboten.

 

Aktivitäten und Ausflüge

Fish´n Fins bieten hierzu eine große Auswahl an, wie z. B.: Ausflug zum Jellyfish Lake, Tauchen mit Nautilus, Krokodiltauchgang, Chandelier  Höhle, sowie Schnorcheln, Familientrips & Hochseefischen, Kajak oder Auslegerkanu Touren und Allrad-Landtouren. Gerne können sie diese Aktivitäten auch schon bei uns buchen, sprechen sie uns bitte diesbezüglich an. 

 

 

Sam´s Tours

 

Tauchbasis

Die PADI 5-Sterne National Geographic Tauchbasis Sam´s Tours ist Paulaus renommiertester Tauchanbieter und wurde 1990 gegründet und im Herbst 2007 vollständig neu renoviert. Unter der Leitung des Amerikaners Sam Scott wird diese moderne Tauchbasis sehr professionell geführt und wurde schon mit vielen Preisen ausgezeichnet. Die Baisis liegt etwas außerhalb von Koror mit eigenem Hafen direkt am Meer. Mit integriert ist die Bottom Tim Bar & Grill mit spektakulären Blick auf die Rock Islands. Hier können sie auf ihrer Tauchreise auch frühstücken, oder sie probieren von den leckeren Köstlichkeiten welche angeboten werden. Sehr beliebt ist nach dem Tauchen auch ein oder zwei Gläser Fassbier.
Heiße Duschen, genügend Spülbecken auch für Kameras, Internet Café, digitales Photo- und HD Video Center, sichere Aufbewahrungsräume mit modernen Schließfächer für ihre Tauchausrüstung und vieles mehr werden hier angeboten. Der integrierte Tauchladen bietet eine große Auswahl an Tauch- und Schnorchelzubehör, T-Shirts, Sonnenschutz u.v.m.

 

Tauchbetrieb 

Die Gäste werden jeden Morgen von ihrem Hotel abgeholt und auch wieder zurück gebracht. Für die tägliche Anfahrt zu den Tauchspots stehen 8 doppelmotorige Boote mit Sonnenschutz, Notfallsauerstoff und Erste-Hilfe-Ausrüstung und 2 Liveaboards auf privater Charter-Basis zur Verfügung. In ca. 45 Minuten sind die meisten Tauchplätze erreicht, manche Wracks sogar in 10 Minuten. Die Tauchrouten werden möglichst flexibel nach Wünschen der Gäste gestaltet. Getaucht wird in kleinen Gruppen von maximal 6 Tauchern je Guide. Das Briefing wird auf englisch gehalten. Die Oberflächenpausen verbringen sie in ihrem Tauchurlaub an herrlichen Stränden von Rock Islands. Hier bekommen sie ein leichtes Mittagessen und Erfrischungsgetränke, die im Tauchpreis inklusive sind. Nach dem zweiten oder dritten Tauchgang erfolgt die herrliche Rückfahrt durch die Rock Islands mit einem ev. Schnorchel-Zwischenstopp wie z. B. Jellyfish Lake, Soft Coral Arch  u.s.w. Gegen 16 Uhr legen die Boote in der Basis wieder an. Unter dem Steg der Basis befinden sich eine Reihe von Makromotiven wie Mandarin fische, Schaukelfische u.s.w. Wer noch Lust hat, erhält gerne einen zusätzlichen kostenlosen Tank für diesen Muckdive.

 

Tauchequipment

Getaucht wird mit 12l und 15 l Alu-Tanks mit INT und DIN Ventilen. NITROX bis 36% ist für zertifizierte Taucher frei. Sie haben die Möglichkeit auch komplettes Equipment im Paket, als auch einzeln in Top-Zustand zu leihen. 

 

Unterwasserfotografie

Im Full-Service Digital Photo Center können Sie Digitalkameras und Camcorder komplett mit Unterwasser-Gehäuse gegen Gebühr leihen. Außerdem stehen Ihnen ein Kameratisch mit Handtüchern und Druckluft für die Kameras, 7 High-Speed Apple iMac Arbeitsplätze optimiert für die digitale Bild- und Videobearbeitung sowie ein Internet-Zugang zur Verfügung. 

 

Tauchausbildung

Sam’s Tours bietet die komplette Palette an PADI Ausbildungskursen von Anfängerkursen über Spezialausbildungen bis hin zum Assistant Instructor an. Die Kurse werden in klimatisierten Klassenzimmern, ausgestattet mit Multimedia, Internet-Zugang in den Sprachen Englisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Mandarin, Tagalog, Palauisch gehalten.

 

Aktivitäten und Ausflüge

Sie haben in ihrem Tauchurlaub eine große Auswahl an Aktivitäten, wie z. B.: Ausflug zum Jellyfish Lake, Kajak Touren, Rock Island Touren, Tauchen mit Nautilus, Chandelier  Höhle,  Wasserfällen u.s.w. Gerne können sie diese Aktivitäten auch schon bei uns buchen, sprechen sie uns bitte diesbezüglich an.