. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

Malpelo/Panama

 

Malpelo/Kolumbien

Die Insel Malpelo gehört zu Kolumbien und liegt ca. 300 Seemeilen westlich davon.  Malpelo wird auch der Berg der Haie genannt. Schulen von Hammer- und Seidenhaien, Galapagos Haie, Walhaie, Weißspitzenhaie und große Schulen von anderen Großfischen sind zu sehen. Rund um Malpelo ist Hai-Tauchen vom Feinsten angesagt! Neben Cocos Island gibt es keinen anderen Platz auf der Welt an dem so große Schulen von Hammer- und Seidenhaien zu finden sind. Oft sind über 300 Hammerhaie vor Ort. Die Seidenhaie mischen sich darunter. Ein weiteres Phänomen ist die große Anzahl frei schwimmender Muränen. Gelegentlich kommen Segelfische, Buckelwale und Blauwale vorbei. In größerer Tiefe können die seltenen Ragged-Tooth Sandtigerhaie entdeckt werden. Malpelo steigt aus rund 4000m Tiefe aus dem Pazifik hervor. Die Insel ist ein kahler Felsen von 1,6km Länge und 750m Breite mit drei Spitzen, wobei die höchste 376m aus dem Wasser ragt. Ein Dutzend kleinerer Felsen umringen sie. Tausende von Seevögeln sind hier anzutreffen. Durch die isolierte Lage 506km westlich von Kolumbien ist Malpelo ein Anziehungspunkt für die großen Räuber der Meere. Sechs verschiedene Meeresströmungen bringen planktonreiches Wasser und damit reichhaltiges Leben in die Region. Ursprünglich war die Insel bis zu 10 Mal größer. Die Kraft des Meeres und der Erosion nagen unaufhörlich daran und haben dabei Steilwände sowie Höhlen geformt. Ein kleine Marine Garnison ist auf Malpelo stationiert und ein 21 Meilen Schutzgebiet wurde eingerichtet. Die Sicht beträgt meistens 20-30m, kann aber je nach Wind und Wetterbedingungen stark schwanken und auch mal schlechter sein. Durch diese stetigen Veränderungen der Wetterbedingungen ist Malpelo ein Tauchspot für erfahrene Taucher.

 

  

Coiba/Panama

Der Coiba National Park ist ein UNESCO-Weltnaturerbe, vor der Südostküste von Panama im Golf von Chiriquí gelegen. Es ist ohne Frage das Kronjuwel der umfangreichen und spektakulären Naturschutzgebiete von Panama. Unbewohnt, wild und von großer landschaftlicher Schönheit, bietet dieser biologische "Hot Spot" ungestörten Lebensraum für Tausende von terrestrischen und marinen Arten. Tropischer Regenwald geht in dramatische Küstenlinien mit weißen Sandstränden über, umgeben von azurblauem Wasser – Robinson Feeling pur! Das Meer um Coiba beherbergt innerhalb 1.700 ha Korallenriffen eine Vielzahl an Leben. 760 Fisch- und 33 Haiarten und Rochen, darunter Tiger-, Bullen-, Schwarz- und Weißspitzen- und Hammerhaie sind zu finden, darüber hinaus Mollusken, Seeschildkröten, Wale, Delfine uvm.