. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

Resorts

zurück

Scuba Junkie Sangalaki

Lage/Anreise

Scuba Junkie Sangalaki liegt auf der Insel Derawan, vor dem indonesischen Teil der Insel Borneo (Kalimantan). Am besten man fliegt nach Tarakan und nimmt dort das Taxiboot von Scuba Junkie. Dieses fährt immer montags um 12:30 und benötigt ca. 3-3,5 Stunde für die Strecke. Die Rückfahrt erfolgt um 5:30 Uhr, so dass Flüge am Nachmittag erreicht werden können. An anderen Wochentagen empfiehlt es sich nach Berau zu fliegen, von dort mit dem Taxi zum Hafen zu fahren (ca. 3 h) und ein Boot nach Derawan zu chartern (ca. 30 Minuten). Derawan ist eine kleine Insel mit einem Einheimischen-Dorf. Auf der Dorfstrasse kann man mit den Einheimischen ins Gespräch kommen und findet einige lokale Restaurants. 

 

Unterbringung/Verpflegung

Die 7 Wasserbungalows vermitteln eine Hauch von Luxus und verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche (kein Heißwasser), Ventillator  sowie einen großen Balkon. Zusätzlich gibt es Water Dorms für bis zu 4 Personen mit vergleichbarer Ausstattung. Es wird ein einfaches lokales Frühstück mit Toast und Eiern serviert. Von den Balkons aus sieht man häufig Schildkröten. WIFI ist aufgrund der abgelegenen Lage nicht verfügbar. Alternativ kann man eine lokale Telefonkarte erwerben. An Tauchtagen ist Mittagessen auf dem Boot inklusive. Es ist keine eigenes Restaurant für das Abendessen vorhanden. Lokale, kleine Restaurants in der Umgebung bieten sehr preiswertes, schmackhaftes Essen an.

 

 

Tauchgebiete

Der Sangalaki Marine Park im Osten von Borneo besteht aus den Inseln Sangalaki, Kakaban, Maratua, Derawan und Samama. Er ist Teil des Korallendreiecks und weist mit die weltweit höchste Biodiversität auf. Mantas sind hier in großer Zahl das ganze Jahr über zu finden, daneben Teufelsrochen, große Stingrays, viele Haie inklusive Hammer-, Leoparden-, Graue Riff-, Scharz- und Weißspitzenhaie. Daneben warten Schwärme von Barrakudas, Tunfischen, Makrelen und Jack Fish sowie viel Makro, wie Froschfische, Pygmäenseepferdchen, Blauringoktopus und Mandarinfische auf den Taucher.  Ca. 10 Minuten Bootsfahrt entfernt kann man mit Walhaien schnorcheln; ca. Mitte Juni bis Mitte September ziehen sich die Tiere in ein ca. 2h Bootsfahrt entferntes Gebiet zurück. Diese Schnorcheltouren werden von lokalen Fischern angeboten. Auch kommen in dem Gebiet fünf verschiedene Arten von Schildkröten in großer Anzahl, insbesondere auf Derawan vor. Diese kann man oft schon vom Zimmer aus sehen; auch deren Eiablage ist häufig zu beobachten. Auf der unberührten Insel Kakaban befindet sich ein See mit Quallen, die nicht bzw. nur gering nesseln. Es kann geschnorchelt werden. Ein unglaubliches Erlebnis!

 

 

Tauchbasis

Scuba Junkie hat über 14 Jahre Erfahrung in Südostasien und besitzt eine weitere Tauchbasis in Mabul, nahe Sipadan Island. Auf Sicherheit und Naturschutz legt die PADI 5 Star Tauchbasis großen Wert.  Die Speedboote fassen bis zu 12 Taucher. Das Boot fährt abhängig von den Gezeiten am Morgen zwischen 7:00 und 8:30 Uhr ab. Nach kurzer Bootsfahrt folgen 2 Tauchgänge. Anschließend fährt das Boot zum Mittagessen an eine der Inseln. Nach der Erholungspause auf den tropischen Inseln erfolgt gegen 14:00 Uhr ein dritter Tauchgänge. Anschließend Rückfahrt zum Resort nach Derawan. Zusätzlich werden Nachttauchgänge angeboten. Gut gewartetes Leihequipment steht zur Verfügung. Bitte INT Adapter mitbringen. Von derChill-Out Zone über der Tauchbasis hat man einen fantastischen Rundumblick und kann sein Deko Bier im Sonnenuntergang genießen.

 

Unsere Meinung

Wer in einem abgelegenen Gebiet tauchen möchte, das bisher kaum mit Tourismus in Berührung gekommen ist, ist hier genau richtig! Klasse Kombination mit der weiteren Scuba Junkie Tauchbasis Mabul möglich. Wer im Anschluss an einen Tauchaufenthalt in Kalimantan noch etwas Natur erleben möchte, ist in der Samboja Lodge mit ihren Orang-Utans genau richtig.